Die Rams unterliegen den Ravens 6-45

Color Rush

Los Angeles – Die Rams mussten sich zu Hause den Baltimore Ravens mit 6-45 geschlagen geben.

Touchdown, Touchdown, Touchdown, Touchdown, Touchdown, Touchdown: Das war die Zusammenfassung der ersten sechs Ravens-Drives am Montagabend in LA. Ravens Quarterback Lamar Jackson überzeugte mit eigenem Lauf- (95 Yards) und Passspiel (5 Touchdowns / 169 Yards) und auch Running Back Mark Ingram (111 Yards) war nicht zu stoppen. Die Rams, letztes Jahr noch mit der besten NFL-Offensive, hatten bis auf zwei erfolgreiche Field Goals durch Kicker Greg Zurlein nichts entgegen zu setzen. Die Offensive mit Jared Goff (2 Interceptions) und Running Back Todd Gurley (23 Yards) hatte einen gebrauchten Abend. Bereits zur Halbzeit war das Spiel mehr oder weniger entschieden.

Die Rams stehen jetzt bei 6:5 und drohen die Play-offs zu verpassen. Ein Division-Sieg in der NFC West hinter den San Francisco 49ers (10:1) und Seattle Seahawks (9:2) ist mittlerweile so gut wie ausgeschlossen. Für eine Wild Card müssen derzeit die Minnesota Vikings (8:3) eingeholt werden.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.