Preseason: Rams verlieren gegen die Cowboys 10-14

Rams vs Cowboys

Die Los Angeles Rams befinden sich mitten in der Preaseason. Beim Spiel auf Hawaii (Mahalo) setzte es eine 10:14 Niederlage gegen die Dallas Cowboys. Dabei ist die Punktzahl bei Vorbereitungsspielen natürlich nicht so wichtig, wie die Fortschritte, die eine Mannschaft macht.

Die Offensive zeigte sich im Vergleich zum Raiders Spiel (Preseason Spiel 1) verbessert, wobei das ja auch nicht besonders schwer war. Mit 10 Punkten, 270 erzielten Yards und einer Quote von 4 zu 15 bei den dritten Versuchen ist für die Offensive noch viel Luft nach oben. Zu vermuten ist aber auch, dass Coach Sean McVay den Cowboys nicht zu viel von seinen Spielzügen zeigen wollte, da der Saisonbeginn weniger als einen Monat entfernt ist.

Die Defensive zeigte nach dem Spiel bei den Oakland Raiders eine weitere gute Leistung. LB Natrez Patrick, LB Dakota Allen und EDGE Ogbonnia Okoronkwo konnten durchweg überzeugen. Auch DL Landis Durham konnte an seine gute Leistung in Oakland anknüpfen. Die Secondary (letzte Verteidigungsreihe aus Safetys und Cornerbacks) half dabei die Cowboys bei 251 erzielten Yards zu halten.

Nicht zu vergessen ist, dass in der Ära von Coach McVay die Preaseason Spiele wenig aussagekräftig sind. Sie dienen dazu, den Reservespielern und den Rookies Spielzeit zu geben. Während bei den Cowboys der Starting Quarterback Dak Prescott zu einem Kurrzeinsatz kam, ist Jared Goff noch nichtmal mit nach Hawaii geflogen. Somit werden die Rams in ihrem Eröffnungsspiel gegen die Carolina Panthers ganz anders aussehen.

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.