Rams schlagen die Bengals 24-10

Defense

London – In Europa haben die Los Angeles Rams wieder gänzlich zu alter Stärke gefunden und konnten die Cincinnati Bengals mit 24 zu 10 schlagen. Allen voran das Zusammenspiel von Quarterback Jared Goff und Wide Receiver Cooper Kupp im zweiten Viertel machte den Unterschied. Aber auch die Defensive Line konnte mit einer starken Leistung überzeugen. Dabei startete das Spiel mit einer Hiobsbotschaft für die Rams, da Wide Receiver Brandin Cooks schon früh mit einer Gehirnerschütterung das Spiel verlassen musste.

Zusammenfassung

Erstes Viertel:

  • Rams Kicker Greg Zuerlein erzielt 23 Yard Field Goal (Spielstand 3-0)
  • Bengals Kicker Randy Bullock erzielt 28 Yard Field Goal (Spielstand 3-3)

Zweites Viertel:

  • Rams Wide Receiver Josh Reynolds fängt 31 Yard Touchdown Pass von Quarterback Jared Goff (Spielstand mit Extrapunkt 10-3)
  • Bengals Running Back Joe Mixon Pass fängt 1 Yard Touchdown Pass von Quarterback Andy Dalton (Spielstand mit Extrapunkt 10-10)
  • Rams Wide Receiver Cooper Kupp fängt 65 Yard Touchdown Pass von Quarterback Jared Goff (Spielstand mit Extrapunkt 17-10)

Drittes Viertel:

  • Rams Running Back Todd Gurley II läuft 3 Yards zum Touchdown Yard Rush (Spielstand mit Extrapunkt 24-10)

Statistik (Bestwerte)

  • geworfene Yards Rams: Jared Goff (372)
  • geworfene Yards Bengals: Andy Dalton (329)
  • gefangene Yards Rams: Cooper Kupp (220)
  • gefangene Yards Bengals : Alex Erickson (97)
  • gelaufene Yards Rams: Darell Henderson (49)
  • gelaufene Yards Bengals: Joe Mixon (66)

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.