Rams verlieren bei den Seahawks 30-29

Seahawks

Seattle – In einem offenem Schlagabtausch haben die Rams ihr Auswärtspiel bei den Seattle Seahawks knapp und unglücklick mit 30-29 verloren, da Rams Kicker Greg Zurlein kurz vor Spieleende mit einem 44 Yard Field Goal den Sieg noch auf dem Fuss hatte, jedoch um wenige Zentimeter verpasste.

Zusammenfassung

Erstes Viertel – Das Spiel begann gut für die Rams. Gleich im ersten Spielzug konnten die Rams die Seahawks durch ein erzwungendes Fumble stoppen. Greg Zurlein schoß in den anschließenden Drives der Rams zwei Field Goals aus 47 und 32 Yards (Spielstand 0-6). Die Seahwaks und ihr Quarterback Russell Wilson antworten aber in ihrem folgenden Drive. Wilson verlängerte den Spielzug kurz vor der Endzone durch seine Beweglichkeit und warf einen 10 Yard Touchdown Pass auf seinen Wide Receiver Tyler Lockett (Spielstand mit Extrapunkt 7-6).

Zweites Viertel – Im zweiten Viertel erhöhten die Seahawks ihre Führung durch einen 40 Yard Touchdown Pass von Wilson auf Rookie Wide Receiver DK Metcalf (Spielstand mit Extrapunkt 14-6). Beim anschließenden Drive verlor Gurley den Ball (Fumble), aber die Seahawks konnten das Momentum nicht nutzen und verschossen ihr Field Goal aus 48 Yards. Kurz vor Ende der Halbzeit konnten die Rams durch einen 9 Yard Touchdown Pass von Quarterback Jared Goff auf Wide Receiver Cooper Kupp verkürzen (Spielstand mit Extrapunkt 14-13).

Drittes Viertel – Im dritten Viertel konnten die Rams gleich mit einen Touchdown die Führung übernehmen. Running Back Todd Gurley erzielte den Touchdown nach einem 8 Yard Lauf in die Endzone (Spielstand mit Extrapunkt 14-20). Nach zwei erfolglosen Drives beider Mannschaften punkteten die Seahawks. Wilson warf einen 10 Yard Touchdown Pass auf Wide Receiver David Moore (Spielstand mit Extrapunkt 21-20). Doch die Rams antworteten promt und übernahmen durch einen 1 Yard Touchdown Lauf von Tod Gurley erneut die Führung (Spielstand ohne Zweipunktspiel 21-26).

Viertes Viertel – Im letzten Viertel verkürzten die Seahawks durch ein 42 Yard Field Goal ihres Kickers Jason Meyers (Spielstand 24-26). Greg Zurlein schoss im folgenden Drive ein 44 Yard Field Goal für die Rams (Spielstand 24-29). Jetzt waren noch 8 Minuten zu spielen und die Seahawks hatten den Ball. Running Back Chris Carson und Quarterback Russell Wilson konnten im anschließenden Drive von der Defensive der Rams nicht gestoppt werden. Wilson warf einen 5 Yard Touchdown Pass auf Chris Carson (Spielstand ohne Zweipunktspiel 30-29). Die Rams konnten jedoch nicht direkt antworten, da Goff eine Interception auf Seahawks Safety Tedric Thompson warf. Die Defensive der Rams schenkte der Offensive jedoch noch einen Versuch. Doch Greg Zurlein verfehlte das Field Goal kurz vor Schluss um Zentimeter.

Statistik (Bestwerte)

  • geworfene Yards Rams: Jared Goff (395)
  • geworfene Yards Bucc.: Jameis Winston (268)
  • gefangene Yards Rams: Gerald Everett (136)
  • gefangene Yards Bucc.: Will Dissly (81)
  • gelaufene Yards Rams: Todd Gurley (51)
  • gelaufene Yards Bucc.: Chris Carson (118)

1 Comment

  1. Hyde

    Nur die Tight Ends sind diese Saison ein Lichtblick!

    Reply

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.