Verein

Allgemein

Die Los Angeles Rams sind ein professionelles American Football Team, das in der in der Western Division der National Football Conference (NFC) antritt. Sie spielen zusammen mit den Arizona Cardinals, den San Francisco 49ers und den Seattle Seahawks. Die Vereinsfarben sind navy-blau, gold und weiß.

Die Franchise gewann drei NFL-Meisterschaften und ist die einzige, die Meisterschaften für drei verschiedene Städte gewann (Cleveland 1945, Los Angeles 1951 und St. Louis 1999).

Geschichte

Cleveland 1936 – 1945

Die Franchise begann 1936 als Cleveland Rams in Cleveland, Ohio. An der  Saison 1943 konnte wegen Spielermangels aufgrund des 2. Weltkriegs nicht teilgenommen werden. Im Jahre 1945 gewann sie ihre erste Meisterschaft.

Los Angeles 1946 – 1994

1946 zog die Franchise nach Los Angeles um. Der Verein spielte seine Heimspiele fortan im Los Angeles Memorial Coliseum, bevor er 1980 in das Anaheim-Stadion im kalifornischen Orange County weiterzog. Nach der NFL-Saison 1994 verließen die Rams Kalifornien und zogen nach St. Louis, Missouri.

St. Louis 1995 – 2015

Fünf Spielzeiten nach seinem Umzug gewann das Team den Super Bowl XXXIV mit einem 23: 16-Sieg über die Tennessee Titans. Sie erreichten erneut den Super Bowl XXXVI, wo sie sich jedoch mit 0: 17 den New England Patriots geschlagen geben mussten. Die Rams spielten in St. Louis bis zum Ende der NFL-Saison 2015.

Los Angeles 2016 – heute

Die Rückehr nach Los Angeles wurde auf einer Eigentümerbesprechung im Januar 2016 vereinbart und die Rams kehrten für die NFL-Saison 2016 in die Stadt zurück. Die Rams spielen ihre Heimspiele im Los Angeles Memorial Coliseum, bis die neue Heimspielstätte in Inglewood, die sich die Rams mit den Los Angeles Chargers aus San Diego teilen werden, fertigestellt ist.