Vorschau Super Bowl LIII

Super Bowl LIII

Rückblick

Das AFC-Finale dauerte mehr als 60 Minuten, bis die Rams wussten auf welchen Gegner sie treffen. Es wurden die Patriots. Quarterback Tom Brady und Running Back Rex Burkhard behielten in der Verlängerung die Nerven um das Spiel schlußendlich zu entscheiden. Es war für Brady der 44. Spielzug seiner Karriere der zu einem Sieg führte, der 12. davon in den Playoffs. Die entscheidenden Spielzüge in den letzten Minuten sind ein Markenzeichen von Brady, der bisher fünf Mal das Endspiel gewonnen hat. Wenn die Uhr im Spiel also kurz vorm runterlaufen ist, ist es vertändlich als Gegner nervös zu sein.

Rams mit Selbstvertrauen

Gilt das auch für die Rams? „Wir haben Selbstvertrauen“, sagte Wide Receiver Robert Woods und erklärt warum. „Die Verteidigung bestimmt den Sieger des Super Bowl und wir haben großartige Footballspieler. Es ist nur ein weiteres Spiel für die Verteidigung und die Jungs haben bereits bewiesen, dass sie auch großartige Spiele gegen großartige Spieler machen können. Auch Offensivspieler Todd Gurley ist zuversichtlich: „Aaron Donald, Ndamukong Suh in Playoff-Form, ich denke, wir sind bei diesen Jungs in guten Händen.“ Die Playoff-Form vom Defensive Tackle Ndamukong Suh mit 1,5 Sacks, vier Quarterback-Hits und acht Tackles erhöht vermutlich das Vertrauen von Gurley und den Rams am Sonntag, doch die Verteidigung hatten die ganze Saison über „Big Plays“, in denen sie den gegnischeren Angriff aufhielten. Die Verteidigung hat sich in der regulären Saison also bewärt, die Frage ist nun, wie wird sich die Verteidigung gegen Brady in den entscheidenden Momenten verhalten? Cornerback Aqib Talib sagt: „Ich werde mich an den Spielplan halten. Coach Wade gibt gute Anweisung, wir müssen sie nur befolgen.“ Aaoron McDonald, der in der reguläre Saison insgesamt 9,5 Sacks in den Schlussvierteln hatte, sagt: „Ich werde einfach versuchen, meinen Job zu machen. Wenn ich eine Million entscheidende Spielzüge machen könnte, würde ich eine Million entscheidende Speilzüge machen. Ich versuche immer nur, meinen Job zu machen und mein Bestes zu geben. Ich will meinem Team zu helfen zu gewinnen. Wie gesagt, dies ist das größte aller Spiele. Da arbeitet jeder Spieler drauf hin. Was gibt es besseres, dafür spielen wir dieses Spiel.“

Hier der Link zur offiziellen Quelle

Leave a Comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.